Go Back
Kürbis Waffeln Kürbiswaffeln Rezept schnell einfach für Familien

Kürbis-Waffeln

Inga Pfannebecker
Unkomplizierte Waffeln mit Kürbis
Zubereitungszeit 1 Std.
Portionen 8 Stück
Kalorien 225 kcal

Zutaten
  

  • 500 g Hokkaidokürbis
  • 120 g Mehl
  • 75 g Buchweizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 geh. TL Lebkuchengewürz oder Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 60 ml Rapsöl
  • 30 g Kokosblütenzucker oder brauner Zucker
  • 240 ml Milch oder Pflanzendrink
  • 1 TL natürlicher Vanilleextrakt
  • etwas Puderzucker

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Den Kürbis waschen, entkernen und in eine kleine Stücke schneiden. Auf dem Blech verteilen und im heißen Ofen ca. 20 Minuten garen, bis er weich ist. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, dann im Mixer oder mit einem Pürierstab fein pürieren. 250 g Kürbispüree abwiegen.
  • Das Mehl mit Buchweizenmehl, Backpulver, Lebkuchengewürz und Salz in einer Schüssel mischen.
  • Die Eier in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen verquirlen. Das Öl, den Zucker, 250 g Kürbispüree, die Milch und den Vanilleextrakt zufügen und alles verrühren. Mehlmischung zugeben, kurz unterrühren, so dass alle Zutaten gerade eben verbunden sind.
  • Ein Herzwaffeleisen vorheizen. Backflächen mit etwas Öl leicht einfetten. Pro Waffel 1 gehäuften EL Teig in das Waffeleisen geben, etwas verteilen und 3–5 Minuten goldbraun backen. Auf ein Kuchengitter legen. Übrige Waffeln ebenso backen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und mit Vanillequark oder Schlagsahne servieren.
  • Übrige Waffeln lassen sich super am nächsten Tag im Toaster aufbacken. Übriges Kürbispüree auf Vorrat einfrieren oder z.B. für eine Kürbissuppe verwenden.

Notizen

Tipp: Übrige Waffeln lassen sich super am nächsten Tag im Toaster aufbacken. Übriges Kürbispüree auf Vorrat einfrieren oder z.B. für eine Kürbissuppe verwenden.
 
Pro Stück ca. 225 kcal,
6 g E, 11 g F, 26 g KH, 1 g Ballaststoffe